Wednesday, January 22, 2014

A Plastic-free Life - is it possible? - Ein Leben ohne Plastik - geht das?

Das Thema beschäftigt mich nun schon einige Zeit. Kürzlich lief DIESE (siehe auch unterhalb) Doku im TV (dauert 44 min), die mich von den Ergebnissen her doch sehr beeindruckt hat. Es geht um eine deutsche Familie, die das Experiment macht, 4 Wochen ohne Plastik zu leben. Es ist von Anfang auch klar, dass es in der industrialisierten Welt nicht ohne geht, weil ja jedes Wasserrohr oder Stromkabel aus Kunststoff ist. Aber sie haben es weitestgehend versucht. Die 7-köpfige Familie gab vor und nach dem Experiment Harnproben ab und die Ergebnisse ändern vielleicht auch bei euch ein paar Dinge. 

I have seen these docu in TV but it's in German language. It's about a family who tries to live without plastic for 4 weeks. The 7-member family's urine samples were tested before and after the experiment and the blood levels were incredibly much better. Maybe these measurable results even change with you a few things.

Als erstes habe ich alle Schneidebretter aus Kunststoff und die Butterdose weggeworfen. Kunststoffoberflächen, die beschädigt sind und mit Messern traktiert werden, geben die giftigen Inhaltsstoffe ja noch leichter ab. Ich verwende wieder meine alten Schneidebretter aus Holz und eine neue Butterdose aus Glas. Dann habe ich auch gleich die Plastik-Jausenbox meiner Tochter gekübelt (im Sinne von weiterer Nutzung im Non-Foodbereich) und mir diese schicken Boxen aus Edelstahl zugelegt von pure & green. Und eine Glasflasche bekommt sie auch noch. Meine Tochter ist 8 Jahre alt, da müsste ein vorsichtiger Umgang mit einer Glasflasche in der Schule schon möglich sein. 

First, I have cast out all cutting boards made ​​of plastic and the butter dish. Plastic surfaces that are damaged and beaten with knives, give off the toxic ingredients still more easily. I reuse my old cutting boards made ​​of wood and I bought a new butter dish made ​​of glass. Then I also scrap the plastic-lunchbox of my daughter (in the sense of further use in non-food sector) and bought these lovely boxes made ​​of stainless steel from pure & green. And I will change the plastic bottles into glass bottles. I think my 8 yr old girlie can handle a glass bottle in school.
stainless steel lunchbox
Desweiteren werde ich (versuchen) Lebensmittel, die in Plastik verpackt sind und/oder länger gelagert werden, umverpacken. Interessant finde ich auch die Sache mit dem Einfrieren in Schraubgläsern, dazu muss ich aber wieder mal ein paar Gurkengläser sammeln.
Ich werde jetzt nicht panisch alles umkrempelt oder unser Leben ungemütlich machen, aber doch probieren nach und nach ein paar Dinge zu ändern. Mit meinem Kind drüber zu sprechen (und auch mit meinem Mann) und sich dem Problem und der Gefahren von Plastikgift bewusst werden. 
Zum Thema gibt es endlos viel zu sagen, aber es gibt genug Infos im Netz und jeder soll es auch so halten wie er will.
Kommt euch das auch manchmal so vor, dass man als einzelne Person gar nicht mehr weiß, wo man anfangen soll zu verändern, helfen, diskutieren, retten, spenden, recyceln, vermeiden, sammeln, weil es soooo viele Problemzonen auf und in unserer Welt gibt? 

Furthermore, I will (try) foods that are packaged in plastic and/or be stored for longer, re-pack. I also find it interesting to freeze in foods in glass jars, so I have to collect some pickle jars.
I will not panicly changing everything or make our lives uncomfortable, but try gradually modifying a few things. Talking to my child about it (and my husband) to be aware of the problem and the dangers of plastic poison.
There is endless much to say on the subject, but there is enough info on the net and everyone should also do and live it as he wants.
Do you also sometimes feel that you don't know as an individual person, where to begin to change, help, discuss, save, donate, recycle, avoid, collect, because there are soooo many problem areas in our world ?

8 comments:

  1. Hallo, interessanter Artikel und danke für den Tipp mit den Schraubgläsern.

    LG
    Elke

    ReplyDelete
  2. Very interesting. Now you've got me thinking. I love the design of the Pure & Green lunch box too... though there is no way I would send a glass bottle to school (even if they allowed it!).
    Interested to follow how you get on with this.

    ReplyDelete
  3. Danke für den so interessanten Beitrag!
    Die neuen Lunchboxen sind klasse!
    Ich wünsch Dir einen schönen und fröhlichen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße, Claudia ♥

    ReplyDelete
  4. Ja, das stimmt schon, manchmal, oft wenn man die Zeitung liest, könnte man verzweifeln. Aber ich denke immer, wenn jeder in seinem Bereich das macht, was ihm möglich ist, geht es unserem Planeten irgendwann besser. Ich habe auch festgestellt, dass man den ein oder anderen mitnehmen kann, wenn man etwas vormacht.
    Viel Spaß beim experimentieren, ich bin auch noch immer dabei, zu testen
    Lieben Gruß von der Maus

    ReplyDelete
  5. Ich kann dir zudem noch die Doku "Plastic Planet" empfehlen. Du kannst sie als DVD kaufen, aber es gibt sie auch komplett bei YouTube. Außerdem empfehle ich dir noch das Buch "Plastikfreie Zone" von Sandra Karuatwaschl. Da geht es um eine Familie aus Österreich die auch auf Plastik verzichtet. Das Buch lässt sich richtig gut lesen. Mich hat es auf jeden Fall einiges überdenken lassen. :)

    ReplyDelete
    Replies
    1. Danke für deine Tipps! Die Doku "Plastic Planet" kenne ich. Die hat mich ziemlich deprimiert. Ich habe die Doku damals in diesem Post schon erwähnt
      http://mamimadeit.blogspot.co.at/2012/04/earth-day-tag-der-erde.html
      LG
      Petra

      Delete
  6. Danke für den Impuls! Aber ein kleiner Tipp: Gläser, in denen sauer eingemachtes war, können tatsächlich den Geschmack an anderes abgeben, dass man danach hinein tut. Diese Erfahrung machte ein Bekannter, der Gläser von eingemachter Rote Beete für Erdbeermarmelade verwendet hat. Trotz guter Reinigung schmeckte die Marmelade doch arg nach Rote Beete...
    Gestern habe ich einen Artikel gelesen, da hatte eine Frau die Fastenzeit genutzt um mal dieses Experiment zu starten. 7 Wochen ohne Plastik. Und auch sie versucht nun vieles beizubehalten.
    LG, JULE

    ReplyDelete
  7. Ich finde es interessant zu lesen, dass es doch mehr Menschen gibt, die sich über "Plastik" gedanken machen. In meiner näheren Umgebung ist das leider nicht so gängig und wir werden oft belächelt, weil wir eben auch die Jausenbox ausgetauscht haben und unseren Kindern Edelstahltrinkflaschen gekauft haben.
    Ich versuche auch, so gut es geht, plastikfrei einzukaufen - das gestaltet sich gar nicht einfach.
    Aber immerhin habe ich jetzt auf unserem Wochenmarkt ein Fruchtjoghurt in Gläsern entdeckt und das Naturjoghurt mache ich selber.
    Und, man wird echt erfinderisch, je mehr man sich mit diesem Thema auseinandersetzt!!
    LG, claudia

    ReplyDelete

Thank you for your comment! I read them all and I visit your blog asap and comment back!