Saturday, July 6, 2013

Rip Serger Stitches – Overlocknähte auftrennen

Es ist wieder ein Shirt aus zu kleinem Gewand meiner Tochter entstanden. Erst auf den Fotos habe ich gesehen, dass die Schulterpartie zu breit ist. Wieso sieht man das immer erst auf den Fotos? Zuerst habe ich mir gedacht: *wurscht* also *egal*, aber dann habe ich mich an DIESES tolle Tutorial erinnert. Das Auftrennen dauerte wirklich nur 2 Minuten und dann noch mal drübernähen und dabei etwas von der Schulterpasse wegschneiden. Also ganz leicht. Ich habe aber keine neuen Fotos gemacht. 
I made again a shirt from the too small clothes of my daughter. Only on the photos I've seen, that the shoulders are too wide. Why do you see mistakes the first time in the photos? First I thought: *I don’t care* but then I have remembered THIS great tutorial. The separation really only took 2 minutes and then sew over it again and cut a little of the shoulder part. So easy. But I haven’t made new photos. 
I am joining these LINK PARTIES

4 comments:

  1. Klasse, DANKE! ja, eigentlich ganz einfach, logisch. Schön, das wir alle aus kleinen Patzern anderer mitlernen dürfen! liebe Grüße, JULE

    ReplyDelete
  2. So glad that you could fix it easily, but it wasn't that bad anyways, and could also wait for her to grow!

    ReplyDelete
  3. The shirt is pretty and the somewhat wide shoulder part does not look bad at all. But good for you to find a way to fix it easily.

    ReplyDelete
  4. So ein süßes Herzshirt!! Es steht Deiner Tochter ausgezeichnet :)
    Overlocknähte auftrennen ist eine unliebsame Arbeit - vielen Dank für den Link. Das werde ich mir beim nächsten Mal merken :)
    LG, Duni

    ReplyDelete

Thank you for your comment! I read them all and I visit your blog asap and comment back!