Tuesday, May 7, 2013

Quickly Made Short-sleeved Shirts – Schnell gemachte Kurzarm-Shirts

Beim Wegräumen der dünnen Wintershirts meiner Kleinen, bedauerte ich, dass sie die nächste kalte Saison schon wieder zu klein sein werden. Sind zwar nur gekaufte Shirts, aber trotzdem schade. Gut, dass mir die Idee kam, einfach die Ärmel abzuschneiden. Und bei dieser Gelegenheit könnte ich auch mal die Ärmel so machen, wie ich sie haben will. Mich ärgert immer, dass die Kurzarm-Shirts verkappte Trägerlaiberl mit Schulterflügerl sind. Für mich bedeutet Kurzarm, dass der Ärmel bis mindestens Mitte des Oberarms geht. Aber das ist wohl wieder modische Ansichtssache. 
Drei Shirts sind mir in die Hände gefallen und ich habe drei verschiedene Bündchenvarianten ausprobiert. Einmal das sogenannte „Bündchen für Faule“, dann einen Wellensaum (da ist noch ein weißes Garn dabei, aber ich wechsle nicht immer alle Fäden passend. Macht ihr das immer?) und noch einen Abschluss, wo ich ein andersfarbiges Stoffstück (in dem Fall ein altes Unterhemd) dran nähte. 
When putting away my girlies thin winter shirts, I regretted that they will be too small the next cold season. Although, only bought shirts, but still a shame. Good thing I got the idea to cut off the sleeves. And on this occasion I could make the sleeves the way I like them. It annoys me that the short-sleeved shirts have almost no sleeves. For me short sleeve means that the sleeves goes until at least the middle of the upper arm. But that's a matter of opinion. I trimmed three shirts but I think there are more to find. 

7 comments:

  1. Guten Morgen liebe Petra,
    toll gemacht! So können die T-Shirts noch weiter gute Dienste tun :O)
    Ich wünsch Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥ Allerliebste Grüße,Claudia ♥

    ReplyDelete
  2. jep super praktische idee! so können die lieblingsshirts auch im sommer mit dabei sein!
    glg andrea

    ps: aus den abgeschnittenen ärmeln könnte man auch super so stulpen machen!

    ReplyDelete
  3. Perfekt!!! Im Alltag komm ich meist nicht auf die praktischten, einfachsten und doch genialsten Lösungen... danke fürs Anstupsen!! Werde ich garantiert beim nächsten Lieblingslangarmshirt nachmachen!!!
    Ganz liebe Grüße,
    Sabine

    ReplyDelete
  4. That's a great idea, fixing them up, and making them usable instead of having to give them up. She's lucky to have such a crafty mom!

    ReplyDelete
  5. Das ist eine echt gute Idee...das kaennt man ja. Shirt noch toll, aber rucki zucki rausgewachsen. Danke für den Tipp. Bella

    Mein herzensüßer Blog

    ReplyDelete
  6. What a great idea!!! T-shirts are definitely different these days! It is not easy to find a tradition one.

    ReplyDelete
  7. Huhu das ist eine super Upcycling Idee!Zum Overlockgran, das wechsle ich eigentlich immer farblich passend, ausser ic mache was nur für mich wo es innen ist und niemand ausser mir sieht dass ich zu faul war :-P aber manchmal kann ein andersfarbiges Garn auch einen tollen Kontrast machen :)

    ReplyDelete

Thank you for your comment! I read them all and I visit your blog asap and comment back!