Wednesday, May 27, 2015

Toe-Up Socks - Socken von der Spitze stricken

Ich stricke seit Jahrzehnten Socken mit Nadelspiel, also kann man sagen, dass ich das wirklich gut kann. Aber das hier war vielleicht eine schwere Geburt. Man soll sich ja selber immer Herausforderungen stellen. Ich dachte mir, dass ich mal Socken von der Spitze weg stricke. Und vielleicht mit Rundstricknadeln gleich zwei Socken gleichzeitig. Ich habe mir dazu auf YouTube alle Videos dazu angesehen und wirklich alle Methoden ausprobiert und habe folgendes festgestellt: Judy's Magic Cast-on hat für mich am besten funktioniert, auch wenn ich nicht glaube, dass ich das jemals auswendig können werde. Und die Rundstricknadeln habe ich gleich mal wieder weg geschmissen. In der Zeit, wo ich die Maschen auf der Rundstricknadel hin und her schiebe und Faden wechsle und Wolle auseinanderzwirble, habe ich schon wieder einige Nadeln des Nadelspiels gestrickt. Die nächste Herausforderung wird die Bumerangferse werden. Ich kenne nur die herkömmliche Stegferse. Dazu ist mir gerade DIESES Video von eliZZZa ins Auge gesprungen. Das sieht ja super einfach aus. 
Dennoch reizt mich die Idee, Socken gleichzeitig zu stricken, einfach um die vorhandene Wolle besser aufzuteilen und man hat weniger Restwolle. Da muss ich nochmal knobeln, wie ich das trotzdem hinkriege. Ich werde weiter berichten. 
Socken von der Spitze stricken
I knit socks for decades with DPNs (Double Pointed Needles), so one can say that I know really good how to knit socks. One should always face challenges. I thought that I should learn knitting socks toe-up. And maybe with circular needles two socks at the same time. Well, that took some doing. I watched all YouTube videos and really tried all methods and have found that: Judy's Magic Cast-on has worked for me best and I've thrown away the circular needles. In the time span when I push the stitches on the circular needle back and forth and change the wool thread and disentangle the wool balls, I have already knit a few needles of the DPNs.
The next challenge will be another way to knit the heel. I only know the conventional heel. I saw THIS video by eliZZZa and it looks super easy.
Nevertheless the idea of knitting socks at the same time is tempting, because one can divide the existing wool balls better and you have less leftover yarn. I have to think over how to solve this. I will continue to report.

5 comments:

  1. Ich stricke auch seit vielen Jahren Socken und hatte die gleiche Idee, einmal was anderes zu versuchen. Ich bin dann aber zur Socke mit Nadelspiel vom Bündchen an und mit der klassischen Ferse zurückgekehrt und mache nun (glaube ich) keine weiteren Experimente. Was mir bei der Wollaufteilung hilft, ist eine Feinwaage - so habe ich den Verbrauch immer im Blick und weiß, ob ich evtl. eine zweite Farbe dazunehmen muss, wenn ich Reste verstricke. Die Waage (eine digitale Küchenwaage) liegt immer mit in meinem Strickkorb und ist nur für die Wolle da.

    Viele Grüße
    Regina

    ReplyDelete
    Replies
    1. Vielen Dank für den Tipp mit der Waage. Das ist natürlich auch eine tolle Idee, um ein 100 Gramm Knäuel genau auseinander zu teilen.
      LG Petra

      Delete
  2. Liebe Petra,
    oh, das hab ich schon öfters gesehen, aber mich noch nie rangetraut, ich bin auf das Ergebnis gespannt :O)
    Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen und fröhlichenTag!
    ♥ Allerliebste Grüße , Claudia ♥

    ReplyDelete
  3. Sounds like a great challenge that I know you will succeed at! YouTube is a savior for so many things.

    ReplyDelete
  4. Liebe Petra,
    wie soll ich sagen? Ich bewundere ALLE Menschen, die Socken stricken können. Wenn diese Socken dann auch noch PASSEN, ist meine Bewunderung grenzenlos. Ob die Socken durch die eine oder andere Strick-Methode entstanden sind, ist dabei für mich völlig egal... an der Bewunderung ändert das ganz und gar nix! ;o)
    Falls du wissen willst, wie mein erstes Häkelwerk seit über 30 Jahren aussieht, kannst du es dir in meinem aktuellen Posting ansehen (und du kannst mir glauben, ich hätte nie gedacht, dass ich jemals FREIWILLIG so ein großes Stück machen würde...)
    Herzliche rostrosige Grüße von der Traude
    ☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼☼
    http://rostrose.blogspot.co.at/2015/05/uber-eine-unheimliche-krankheit-2-und.html
    PS: Das mit der Burg in Friesach klingt ja interessant!

    ReplyDelete

Thank you for your comment! I read them all and I visit your blog asap and comment back!